PR Büro Schoregge - Logo scroll

CIRCUSSCHULEN IN CHINA - Talentschmieden der besonderen Art

Der Chinesische Nationalcircus ist kein physisch existenter Circus. Es handelt sich hierbei vielmehr um ein Qualitätssiegel und ein Label, welches verliehen wird für außerordentlich gute, talentierte und erfolgreiche chinesische Akrobatiktruppen, die diese immerhin 2000 Jahre alte Kultur im westlichen Ausland präsentieren.

In China existieren ca. 1000 Circusgruppen. Fast alle sind dem Grunde nach staatlich und werden jeweils von den ortsansässigen Kulturorganisationen betreut. Die ungefähr 50 besten von diesen Gruppen bilden so etwas wie eine „erste Liga". Wenn man sich aus dem Pool dieser Truppen bedient, kann man mit Recht behaupten, dass man die wohl besten Artisten Chinas präsentiert.

Wir haben die Gruppe der „Lernenden“, deren Mitglieder im Alter von 6-16 Jahren sind und unterrichtet werden in allen Sparten der chinesischen Akrobatik. Danach folgt die Gruppe der Auftretenden im Alter vom 17. bis zum maximal 30. Lebensjahr. Diese Gruppierung tritt auf und präsentiert das Gelernte auf unzähligen Wettbewerben im In- und Ausland als auch in den vielen nationalen und internationalen Tourneen. Nach dem 30. Lebensjahr beginnt die Generation der Lehrenden. Hier übernehmen nun die Mitglieder der Gruppe neue andere Tätigkeiten, die von der Arbeit als Lehrer, Choreograph, Trainer, Kostümbildner bis hin zu Bürotätigkeiten reichen. Das ganze findet ohne jegliches Ranking in einem gut strukturierten Generationsvertrag statt. Vielleicht liegt auch hier das Geheimnis und die Begründung für den internationalen Erfolg der chinesischen Akrobatik.

Zirkussschulen in China
Zirkussschulen in China
Zirkussschulen in China