PR Büro Schoregge - Logo scroll

CHINA GOES EUROPE - Präsentation Chinesischer Kultur in Europa am Beispiel des Chinesischen Nationalcircus

Seit 1989 bahnt sich ein unglaublicher Siegeszug der fernöstlichen Artistik durch alle Städte, Altersgruppen und soziale Schichten des Kontinents. Über 9 Millionen Besuchern hat diese Veranstaltung die Möglichkeit vollendeter Einheit von Geist, Körper und Seele unvergesslich vor Augen geführt. Noch niemals zuvor war ein circensisches Programm so klar ein Garant für Erfolg. Haben zuvor die Verantwortlichen die unglaublichen Künste der Chinesischen Meisterakrobaten in reisenden Zeltpalästen präsentiert, beziehen sich bei den aktuellen Tourneen die Produzenten auf die Wurzeln und präsentieren den Chinesischen Nationalcircus  wieder in festen Bauten. Sowohl der Produzent und Tourneeveranstalter Raoul Schoregge als auch sein Team kann auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen  Künstlern zurück blicken.

Er war unter anderem auch für die Produktionen André Hellers Chinesischer Nationalcircus und André Hellers Begnadete Körper in  Schlüsselpositionen tätig und ist somit erheblich am Erfolg dieser Tourneen beteiligt gewesen. Nachdem André Heller sich 1997 aus dieser Sparte zurück zog hat Raoul Schoregge im Jahre 2000 die Produktion als Produzent übernommen und führt diese nun in Europa seit dem erfolgreich weiter. Ebenfalls während der erfolgreichen Theatertourneen übertrafen sich in den Spielzeiten 2000 - 2011 die Zeitungskritiker mit Lobeshymnen, das Publikum entlohnte die Artisten mit Standing Ovations und nicht enden wollendem Beifall.


In jedem Jahr präsentieren wir dem Europäischen Publikum immer wieder neue Shows, die dann in bis zu 160 Städten des Kontinents aufgeführt werden. Mittelpunkt der Shows sind Geschichten aus und über China, über Chinesische Helden, die spirituellen Säulen des Landes und auch über die Wege dorthin. So hieß doch eine der ersten Shows „DSCHINGIS KHAN“ und später folgte BUDDHA, TAO & KONFUZIUS um nun im kommenden Jahr die Geschichte der SEIDENSTRASSE zu durchleuchten.

Unser Ziel bei diesem Projekt ist es durch die Präsentation der außergewöhnlichen Circuskunst dem westlichen Zuschauer die einzigartige und eigenständige Kultur Chinas auf eine sympathische und menschliche Art näher zu bringen. Die in der Welt einmalige Leistung der chinesischen Artisten präsentiert im menschlichen Antlitz wird das Herz der Zuschauer berühren und neue Brücken bauen die sich auch positiv auf andere Bereiche auswirken werden. Das sympathische Individuum stellt seine Fähigkeiten dem Kollektiv zur Verfügung und so erreicht man gemeinsam vor den Augen der Zuschauer bis dahin kaum für möglich gehaltene Höchstleistungen. Das ist die Aussage eines Circusprogramms welche sowohl Kultur- als auch Systemimmanent in seiner vollen Entfaltung als neues Werkzeug der internationalen Kommunikation gelten kann.

Beide Seiten stellen sich von Jahr zu Jahr erneut sich der Herausforderung diesen Circus mit all den oben schon erwähnten wichtigen Punkten in Europa einem interessierten Publikum zu präsentieren.  Es wird also neben der reinen Erwirtschaftung von Gagen und Honoraren für die chinesische Seite von aller höchsten Wichtigkeit sein, dass mit diesem Projekt Brücken geschlagen werden und wahre als auch mentale Freundschaften bei den Besuchern, Medien und Meinungsmachern der Gastgeberländer entstehen. Durch diesen Mechanismus wird dieses gemeinsame Projekt zu einem Friedensprojekt und lässt somit positive Synergien entstehen die sich dann auch gewinnbringend auf die Bereiche Wirtschaft & Politik auswirken.

Wie kommt es nun zu diesem einmaligen Erfolg beim Publikum und bei den Medien in Europa. Kein anderes chinesisches Kulturprojekt konnte bisher in Europa und Deutschland einen vergleichbaren Erfolg in dieser Langfristigkeit und mit dieser Zukunftsperspektive verbuchen. Was sind die wesentlichen Punkte die dieses Projekt so erfolgreich machen oder wie der Werber sagen würde, was ist der u.s.p. (die unique selling proposition)? Neben den Begleiterscheinungen wie Fortune und besonderem individuellem Engagement können die folgenden Stickworte wohl als Fundament des Erfolges gewertet werden:

AUTHENTIZITÄT
INDIVIDUALITÄT
SOLIDARITÄT
QUALITÄT


1. Das Ziel

  • Abheben von anderen Veranstaltungen
  • Gestaltung eines unvergesslichen Events
  • Nachhaltige Wirkung bei den Besuchern
  • Positiver Imagetransfer zwischen Event, Herkunftsland und Deutschland
  • Gestaltung eines künstlerischen Bezuges zur traditionellen und zeitgenössischen Kultur Chinas.

Um den teils schon inflationären normalen Eventveranstaltungen eine andere Farbe und vor allen Dingen auch Tiefenwirkung zu geben, ist der Gesamtentwurf  von „Kunstwerk“ und „Vermarktung“ als „complex-concept“ zu verstehen. Für jeden großen Event bedarf es einer auf die Ansprüche des Events, seines Umfeldes, der Zielgruppe und der Message zugeschnittenes Vermarktungskonzept. Die Inszenierung startet mit dem ersten Plakat.

Das heißt: Die hier entstehende Idee, ein aus traditionellen und bewährten Elementen bestehendes Kunstform innovativ und mit allen Errungenschaften der neuen Dienstleistungsgesellschaft zu präsentieren, hebt sich deutlich von anderen Veranstaltungen im Incentive- und Entertainmentbereich ab, da von der ersten Veröffentlichung bis zur Inszenierung sich alles in den Dienst eines gleich bleibenden kreativen, innovativen Konzeptes stellt. Die Gestaltung einer hochklassigen Unterhaltungsform in einer außergewöhnlichen Atmosphäre, bestehend aus der Location und dem gebotenen Service rund ums Geschehen, lässt einen unvergesslichen Event entstehen, welcher eine besondere und nachhaltige Wirkung bei den Besuchern erzielen wird. Zusätzlich ist der positive Imagetransfer zwischen dem dargebotenen Programm, der Location, dem Standort, der Darstellung nach außen und der Einbindung eventueller Partner immanent.


2. Der Weg

  • STAUNEN
  • BERÜHREN
  • Qualität im Inhalt und in der Präsentation
  • Ganzheitliche Präsentation des Projektes mit der Aufführung als Climax
  • Authentische Beziehung zwischen der Kunst, der Zeit und dem Ort.
  • Einbindung in nationale, regionale und lokale Netzwerke

 Enge Verzahnung zwischen dem Anspruch der Produktion, dem Service der jeweiligen Spielstätte und dem werblichen Auftreten des Produktes in Form einer inszenierten Marketing und PR Kampagne die auch positive Synergien für das Herkunftsland entstehen lässt. 

Die Qualität ist die absolute Vorraussetzung für eine erfolgreiche Präsentation der Kunstform Circus. Die chinesischen Akrobaten genießen einen uneingeschränkt guten Ruf als weltweit beste Artisten. Dieser Ruf muss unbedingt immer wieder bestätigt werden durch die Präsentation. 

Authentisch muss ein Projekt auch kulturelle Wurzeln des Herkunftslandes der Künstler widerspiegeln. China kann auf eine über 5.000 Jährige Geschichte zurückblicken und besitzt somit unzählige Geschichten über Philosophien, Religionen, Helden, Menschen, Tiere, Fabelwesen und Städte. Das ist ein Schatz, den es absolut immer zu verwerten gilt. China besteht aus 56 verschiedenen Nationalitäten und hat somit ein kaum messbar großes ethnisches Erbe, was einzigartig auf der ganzen Welt ist. Das sind die Themen die Authentizität glaubhaft nach außen wiedergeben. Es gibt vorerst einmal keinen Grund für das Publikum in Europa sich eine moderne Las Vegas Show aus China anzusehen. Denn diese können wir uns dann auch im Original aus Amerika anschauen. Es gibt ebenfalls keinen Grund sich ein russisches Märchen aus China anzusehen, denn dieses kann man sich ebenfalls authentischer bei den zahlreichen russischen Ensembles, die jährlich durch Westeuropa touren anschauen. Eine Show, die jedoch glaubhaft die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt hat und zugleich die Faszination der für die Europäer fremden Kultur Chinas zum Thema hat, diese Show verdient sich das Interesse des anspruchsvollen europäischen Publikums. Und das nicht nur für einen kurzen Moment, sondern auch langfristig.

Eine der wesentlichsten Stützen des Erfolges beim europäischen Publikum ist die Individualität der Akteure. Hier können wir mit recht und stolz behaupten, dass keine andere Produktion aus dem Reich der Mitte diesen Punkt so ausgearbeitet hat wie wir, der Chinesische Nationalcircus. Wir haben viel Zeit, Geld und Kraft in diesen Teil unserer Produktionen gesteckt um aus den herkömmlichen Akrobaten und Künstlern Chinas eigenständige Individuen zu formen, die auf den Bühnen dieser Welt durch Ausstrahlung und Charakterstärke überzeugen können. Gerade dieser Punkt ist uns immer wieder von führenden Medien in Europa als wegweisend und einzigartig bescheinigt worden. Denn in der Wahrnehmung des europäischen Bildungsbürgertums, was für uns eine der solventesten Publikumsgruppen ist, gilt sicherlich vom Ranking her der Satz: ERST DER MENSCH – DANN DIE KULTUR!
Das Individuum dient immer als Brücke zwischen den Kulturen. Mit Geld kann man Menschen vielleicht beeindrucken, mit Druck kann man das Gegenüber verängstigen, aber das Herz der Zuschauer kann man nur mit gelebter Herzlichkeit gewinnen. Nichts ist überzeugender als das Lächeln eines kleinen Mädchens, nichts gibt mehr Kraft als der Jubelschrei eines Akrobaten nach der erfolgreichen Präsentation seiner Übung und nichts ist glaubwürdiger als die gezeigte Konzentration und Anspannung auf den eigenständigen Gesichtern der chinesischen Künstler. 

Genauso wie die chinesische Akrobatik als Synonym für die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele steht so steht auch der Truppenverbund der chinesischen Akrobatikschulen für die Tatsache, dass das Individuum seine Fähigkeiten dem Kollektiv zur Verfügung stellt um einen möglichst großen Erfolg zu erzielen. Diese Form von Teamgeist und Solidarität ist besonders und auch ein wesentlicher Baustein des Erfolges. Denn speziell in der Ellenbogengesellschaft Westeuropas sehnt sich ein interessiertes Publikum nach Gemeinschaft und den Möglichkeiten die eine verschworene Gemeinschaft an Fähigkeiten mit sich bringt.


3. Das Projekt

Tournee des Chinesischen Nationalcircus in Europa.

In einer Saison, die gewöhnlich von Anfang Dezember bis Mitte Mai des kommenden Jahres geht werden zwischen 120 und 160 Städte bespielt mit einer oder maximal 2 Vorstellungen pro Tag. Seit 10 Jahren werden diese Städte im Einjahresrhythmus oder Zweijahresrhythmus mit immer wieder jährlich wechselnden und neuen Programmen bespielt. So hat man sich seit 2000 eine Fangemeinde in den einzelnen Städten aufgebaut, denen das Grundprinzip und die Marke Chinesischer Nationalcircus bekannt sind. Wichtig ist es absolut, dass die Qualität der einzelnen Produktionen sich von Jahr zu Jahr steigert. So werden die Theater, Mehrzweckhallen, Konzerthäusern und Stadthallen in Deutschland, Niederlanden, Belgien, Luxembourg, Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Slowenien, Serbien, Kroatien, Tschechien und Schweden bespielt.

Die Logistik des Chinesischen Nationalcircus in Europa.

Wenn eine Akrobatikgruppe im Schnitt 30 Personen hat so haben wir noch einmal 20 Personen darum im Einsatz für die Technik, den Auf- und Abbau und die Betreuung der Produktion. Wir sind unterwegs mit einem 5 Sterne Luxusbus für die Künstler, einem Doppeldecker Nightliner für die Crew und einem 40 Tonnen Truck für das Equipment und die Technik. Die Künstler schlafen in 4 Sterne Hotels während der gesamten Tournee.